D-Juniorinnen der SpVgg Aldingen als Einlaufeskorte in Hoffenheim

DMaedchen_Hoffenheim1

Auf Einladung der TSG Hoffenheim fuhren am Sonntag den 24. April die D-Mädchen der SpVgg Aldingen mit Verwandten und Freunden zum Bundesligaspiel der Damen gegen den 1.FC Köln. Dort durften sie mit den Spielerinnen zusammen ins Stadion einlaufen. Anschließend sahen alle Zuschauer ein gutes Spiel, das die Hoffenheimerinnen verdient mit 4:0 gewannen.

Aktive mit ungefährdetem Sieg bei Shqiponja Tuttlingen

Nach drei sieglosen Spielen konnte das Vetere-Team beim 5:2 (1:1) in Tuttlingen endlich wieder dreifach punkten.
Aldingen hatte zunächst den bessern Start und ging früh durch Thomas Allgaier (11.) in Führung. Der KF Shqiponja hielt aber gut dagegen und konnte das Spiel offen gestalten. Folgerichtig glichen die Tuttlinger in der 29. Minute aus. Mit dem 1:1 ging es schließlich in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel erhöhte die SpVgg deutlich die Schlagzahl und bestimmte die Partie. Erneut war es Thomas Allgaier der seine Mannschaft in der 51. Minute in Führung brachte. Nur sieben Minuten später (58.) sorgte der eben eingewechselte Hasan Aydemir mit dem 3:1 für die Vorentscheidung. Wieder nur fünf Minuten später (63.) erhöhte Lukas Buschbacher per Strafstoß auf 4:1. Nun war der Wille des KF gebrochen und auch Aldingen schaltete wieder einen Gang zurück. Mit seinem zweiten Tor an diesem Tag, traf Lukas Buschbacher in der 85. Minute zum 5:1. Den Schlusspunkt der Partie setzten die Kreisstädter in der Nachspielzeit zum 5:2 Endstand und betrieben dadruch noch etwas Ergebniskosmetik.

Klarer 5:0-Sieg im Nachbarschaftsduell mit dem SVS für Damen

Unsere Damenmannschaft gab sich beim 5:0 (2:0) in Spaichingen keine Blöse und siegten auch in dieser Höhe verdient.
Durch einen Doppelschlag (10. – FE. und 13.) sorgten Lisa Ullrich und Juliane Bolsinger schnell für klare Verhältnisse. Kurz nach dem Seitenwechsel (49.) sorgte Annika Riester mit dem 3:0 für die endgültige Vorentscheidung. Anika Roos (61.) und Rebecca Fritz (75.) stellten schießlich den 5:0 Endstand her.