Jahreshauptversammlung

Am 26.09.2020 fand um 19:37 Uhr die Jahreshauptversammlung der SpVgg in der Erich Fischer Halle statt. Der eigentliche Termin konnte im März nicht stattfinden.

Der 1. Vorsitzende Leonidas Anagnostopoulos begrüßte alle Anwesenden der Spielvereinigung, Bürgermeister Ralf Fahrländer, die Vorstandschaft des Fördervereins und Frau Lehmann vom Sportkreis in der Erich Fischer Halle. Die JHV konnte unter dem entsprechenden Hygiene- und Verhaltenskonzept durchgeführt werden. Für die verstorbenen Vereinsmitglieder wurde eine Schweigeminute abgehalten.

Leonidas Anagnostopoulos berichtete von den Veranstaltungen, die es im vergangenen Jahr zu bewältigen gab und dankte in seinem Bericht allen Helfern und Freiwilligen für die geleistete Arbeit und das große Engagement vor allem bei den verschiedenen Arbeitseinsätzen. Ein großer Dank ging an alle Spender, Sponsoren, Gönner und Werbepartner für die großzügige Unterstützung im letzten Jahr. Ein weiterer Dank ging an den Förderverein und die Gemeinde, die die SpVgg immer unterstützten. Hervorzuheben ist im vergangenen Jahr der Vereinsehrenamtspreis, sowie die Anschaffung und Überdachung eines Mähroboters, einer Bewässerungsanlage und einer neuen Überdachung für den Außenverkauf.

Es folgten die Berichte der einzelnen Spartenleiter, für die Herren von Janik Lindner, die Damen wurden durch Romina Arndt vertreten, die AH durch Milenko Zorec, die Schiedsrichter durch Leonidas Anagnostopoulos , da Daniel Dosch ein Spiel zu leiten hatte und die Jugend durch Thomas Ebbrecht. Hierbei wurde sportlich auf das vergangene Jahr zurück geblickt und einen kleinen Ausblick gegeben, was im kommenden Jahr geplant ist. Nach den sportlichen Berichten folgten die Berichte von Finanzreferent Alwin Irion und der Kassenprüfer Gerrit Spengler und Wolfgang Mauch.

Die Entlastungen übernahm Bürgermeister Ralf Fahrländer. Er machte deutlich, dass im Verein nicht nur sportliche Erfolge maßgeblich sind, Sport ist sehr wichtig für die Jugend. Fahrländer lobte die geleistete Arbeit und betonte, dass die Spielvereinigung ein unverzichtbarer Faktor für die Gemeinde Aldingen darstelle. Nachdem ein Hygiene- Verhaltenskonzept der SpVgg entwickelt war konnte das Jugendtraining wieder stattfinden, ein toller Akt betonte er, ebenso den Lieferservice in Zusammenarbeit mit Edeka seit Mitte März bis Ende Juli, auch das keine Selbstverständlichkeit. Er bedankte sich bei der Vereinsführung und allen Mitwirkenden für das große ehrenamtliche Engagement. Die Entlastungen der Funktionäre wurden per Akklamation einstimmig erteilt.

v.L.: Martin Dudu, Jannik Lindner, Ralf Fahrländer, Daniel Gross und Alwin Irion

Neuwahlen:

2.Vorsitzender: Achim Scheffler für Jörg Remde (einstimmig, Gegenstimmen: 0, Enthaltungen: 1)
Finanzreferent: Alwin Irion (einstimmig, Gegenstimmen: 0, Enthaltungen: 0)
Wirtschaftsausschussvorsitzender: Heiner Korell (einstimmig, Gegenstimmen: 0, Enthaltungen: 0)
Stellvertreter Spielausschußvorsitzender: Aktive: Mathias Schmidt für Martin Dudu (einstimmig, Gegenstimmen: 0, Enthaltungen: 0)
Ausschussbeisitzer: Walter Tepes, Michael Saup (einstimmig, Gegenstimmen: 0, Enthaltungen: 0)
EDV-Leiter: André Hauser für Achim Scheffler (einstimmig, Gegenstimmen: 0, Enthaltungen: 0)
Bestätigungen:
AH-Leiter: Milenko Zorec (einstimmig, Gegenstimmen: 0, Enthaltungen: 0)
Schiedsrichterhauptmann: Daniel Dosch (einstimmig, Gegenstimmen: 0, Enthaltungen: 0)
Der komplette Jugendausschuss (einstimmig, Gegenstimmen: 0, Enthaltungen: 0)

Um die Versammlung ein wenig aufzulockern wurden Videos der Herren und Damen bei der Klopapier Challenge und die AH bei der Corona Challenge gezeigt, ebenso Blickte Leonidas Anagnostopoulos in die Zukunft und übergab das Wort an Fr. Lehmann der Vorsitzenden des Sportkreis Tuttlingen. Sie ehrte Erwin Jetter Sr. für seine langjährige ehrenamtliche Arbeit im Verein mit der WLSB Ehrennadel in Gold. Fr. Lehmann weiter, diese seie schon lange fällig gewesen, Typen wie Erwin Jetter davon lebt ein Verein. Sie betonte in diesen Tagen noch einmal, die Vorsicht vor Corona und es ist noch nicht vorbei.

v.L.: Margarete Lehmann und Erwin Jetter Sr.

Martin Dudu als auch Rafael Seifert wurden für Ihre langjährige Mitarbeit im Ausschuss von der Vorstandschaft ausgezeichnet.
Leonidas Anagnostopoulos bedankte sich bei allen Anwesenden und beendete die JHV um 21:40 Uhr.

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung findet am 26.09.2020 um 19:30 Uhr in der Erich Fischer Halle statt, folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung des 1. Vorsitzenden
  2. Bericht 1. Vorsitzender
  3. Berichte der Spartenleiter
  4. Bericht des Finanzreferenten
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastungen
  7. Neuwahlen und Bestätigungen
  8. Verschiedenes / Bekanntgaben

Lieferservice in schwierigen Zeiten durch Spielvereinigung Aldingen

Als es mit der Corona-Pandemie los ging, hat In Abstimmung mit der Gemeinde der Edeka-Markt in Aldingen einen Einkaufsservice für bedürftige und gefährdete Personen angeboten. Die Spielvereinigung Aldingen übernahm die Auslieferungen. Vom 20. März bis 31. Juli wurde in Summe 147 mal dieser Service wahrgenommen. Die Lieferungen wurden von Alwin Irion mit dem Edeka-Markt koordiniert, der Lieferservice wurde dann überwiegend von Chiara Huschenbett, Jannik Lindner, Daniel Groß und Martin Dudu übernommen. Alle Bestellungen wurden, wenn auch mal etwas später, noch am selben Tag geliefert. Das Team möchte sich auf diesem Wege für die freundliche Atmosphäre und auch für das erhaltene Trinkgeld bedanken.

Bild von links: Jannik Lindner, Alwin Irion, Daniel Groß, Martin Dudu, Chiara Huschenbett.

Hygiene- und Verhaltenskonzept zur Wiedereröffnung Vereinsheim

Zum Schutz unserer Mitglieder vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19 Virus haben wir folgende Verhaltens- und Hygienemaßnahmen aufgestellt, welche von jedem Besucher des Vereinsheim einzuhalten sind.

  • Sollten bei einem Besucher oder innerhalb dessen Haushalt und Freundeskreis nachfolgende Symptome auftreten, sollte auf einen Besuch des Vereinsheims verzichtet werden. Symptome sind: Trockener Husten, Fieber, Müdigkeit, Atemnot und sämtliche Erkältungssymptome.
  • Verbot für Personen, die Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch keine 14 Tage vergangen sind.

Maßnahmen zum regulären Wirtschaftsbetrieb:

1. Wirte

  • Führen einer Anwesenheitsliste mit Vor- und Nachnamen, Adresse, Telefonnummer, Anwesenheitszeit und Tischzuordnung.
  • Aufbewahrung der Anwesenheitsliste über einen Zeitraum von 4 Wochen im Vereinsheim.
  • Regelmäßiges Waschen / Desinfizierung der Hände.
  • Tische und Flächen sind nach jeder Benutzung / Belegung durch Gäste mit einem Flächen Desinfektionsmittel zu reinigen.
  • Reinigung und Spülen der Gläser / Tassen nur über die Spülmaschine.
  • Regelmäßiges stündliches Lüften des Gastraumes und der Türklinken.
  • Beim Bedienen der Gäste eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • Keine Bewirtung an der Theke

2. Gäste

  • Zum Betreten und Verlassen des Vereinsheim ist ein Mund-Nasen-Bedeckung zwingend anzulegen. Ebenso beim Gang zu den Toiletten. Eine Mund-Nasen-Bedeckung kann bei Bedarf beim Wirt zum Selbstkostenpreis erworben werden.
  • Die Hände sind beim Betreten der Gaststätte oder der Terrasse an den bereitgestellten, ausgewiesenen Desinfektionsspender zu desinfizieren.
  • Dem Wirt seinen Namen und Adresse beim Betreten der Gaststätte mitteilen.
  • Möglichst an einem Tisch verbleiben und nicht an unterschiedlichen Tischen verweilen.
  • Abstandsregelung von mind. 1,5m sind soweit wie möglich einzuhalten.
  • Max. 10 Personen an einer Tischgruppe. Umstellen der Tische und Stühle ist untersagt.
  • Bei Verstößen gegen die Verhaltensregeln behalten wir uns vor dem Gast den Zutritt zum Vereinsheim zu verweigern.