Sportanlagen

Durch die große Unterstützung der Gemeinde Aldingen und den Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer finden wir in Aldingen perfekte Sportbedingungen vor. Unser Sportgelände gehört mit Sicherheit zu einem der schönsten im gesamten Bezirk. Dies hat auch der Deutsche-Fußball-Bund (DFB) im Jahr 2002 erkannt. Im Rahmen seines konzeptionellen Talentförderprogramms wurde Aldingen als einer der ersten neuen Standorte zum DFB Stützpunkt ernannt. Seither ist Aldingen Stützpunkt für die Nachwuchsspielerinnen und -spieler des Bezirks Schwarzwald, der die Kreise Tuttlingen, Rottweil und den württembergischen Teil des Schwarzwald-Baar-Kreises umfaßt.


Hauptspielfeld – Rasen

Das Hauptspielfeld ist ein klassischer Rasenplatz. Er wurde im Jahr 1955 erbaut. Das umgebende Gelände war zunächst in Stadionform mit Graslaufbahn angelegt. Im Jahr 1997 wurde die gesamte Sportanlage im Hinblick auf den Neubau des Kunstrasenspielfelds umgestaltet. Dabei wurde u. a. die Laufbahnumrandung hin zum Spielfeld verlegt und ein Weg rund um den Sportplatz angelegt. So entspricht das heutige Gelände um den Hauptplatz einem klassischen Fußballplatz, bei dem die Zuschauer nah am Geschehen sein können. Im Zuge der Umgestaltung wurde der Platz auch mit einer sechsmastigen Flutlichtanlage für Abendspiele ausgestattet. Acht Leuchtkörper sorgen für jederzeit gute Lichtverhältnisse.

sg_rasen1


Zweitspielfeld – Kunstrasen

Aldingen verfügte viele Jahre auf dem vorderen Teil des jetzigen Kunstrasenplatzes über ein weiteres Rasenspielfeld als Trainingsplatz. Durch die ursprüngliche Nutzung des Standorts als Freibad waren die Voraussetzungen für ein Fußballfeld aber nicht optimal. Durch immer häufigere Nutzung glich der Platz nach und nach einem Spielfeld ohne Rasen. Darüber hinaus wuchsen die Wurzeln der Bäume, die im früheren Freibad noch als Schattenspender gepflanzt wurden, immer weiter in das Spielfeld herein und traten an vielen Stellen aus dem Boden, was die Verletzungsgefahr enorm erhöhte. Ein weiterer Grund einen neuen Platz zu bauen war, daß die Spielfeldmaße nicht mehr den Vorgaben des DFB entsprachen. Im Jahr 1998 konnte nach langen Planungen und zahlreichen Arbeitsstunden der sehnlichst erwartete Kunstrasenplatz eingeweiht werden. Die Gesamtkosten des Neubaus beliefen sich auf fast eine Millionen Deutsche Mark (ca. 511.000 EUR). Beim Belag handelt es sich um einen Kunstrasen der zweiten Generation mit gedrehten Fasern. Beschwert werden die lose verlegten Kunstrasenbahnen von mehreren Tonnen Quarzsand, die ein verrutschen der Bahnen verhindern. Es war damals das einzige Spielfeld dieser neuen Generation in der gesamten Umgebung. Im Zuge des Neubaus wurde der Platz mit einer neuen sechsmastigen Flutlichtanlage mit acht Leuchtkörpern ausgestattet. Um das Spielfeld wurde ein Rundumweg verlegt. Der Kunstrasenplatz wird heute nicht mehr nur für das Training genutzt, sondern auch immer wieder für Verbandsspiele, vor allem bei schlechter Witterung oder zeitgleichen Spielen.

sg_kunst


Kleinspielfeld – Rasen

Im Jahr 2006 konnte zwischen dem Haupt- und dem Kunstrasenplatz ein Kleinspielfeld angelegt werden. Dies wird hauptsächlich für den Trainingsbetrieb genutzt. Die jüngsten Jugendmannschaften nutzen den Platz hin und wieder aber auch für den regulären Spielbetrieb. Der Platz verfügt über keine eigene Flutlichtanlage.

sg_klein


Turnhalle B14 & Umkleidetrakt

Die im Jahr 1959 erbaute Turnhalle wird in den Wintermonaten von unseren Mannschaften zum Hallentraining genutzt. Im Nebentrakt Richtung Vereinsheim sind unsere Umkleidekabinen untergebracht. Diese wurden schon mehrfach umgebaut um den Anforderungen des täglichen Trainings- und Spielbetriebs gerecht zu werden. Derzeit verfügt der Verein über zwei Kabinen mit einem gemeinsamen Duschraum, sowie entsprechenden Nebenräumen für die Sportgeräte. Im früheren DRK-Raum wurde 1998 eine großzügige Schiedsrichterkabine mit separatem WC und Dusche erstellt. Diese befindet sich unmittelbar neben den Mannschaftskabinen und soll den in Aldingen eingesetzten Schiedsrichtern größtmöglichen Komfort bieten.

sg_halleb14

Hier finden Sie unsere Sportanlage

Um einen Kartenausschnitt zur erhalten bzw. Ihre Anfahrt zu planen, klicken Sie auf nachstehenden Link (externer Link zu Google Maps): Sportanlage Aldingen


Neue Sporthalle

Hallenturniere, die von der Spielvereinigung ausgerichtet werden, finden in der Neuen Sporthalle statt. Für 6,6 Millionen Deutsche Mark (ca. 3.375.000 EUR) schuf die Gemeinde Aldingen im Jahr 2001 hier ein neues Zentrum für die örtlichen Sportvereine. Die Halle genügt allen Ansprüchen an eine moderne Sporthalle und weit darüber hinaus. In der Winterpause nutzen unsere Mannschaften die Halle im Wechsel zum Training. Ansonsten wird die Neue Sporthalle hauptsächlich von den beiden Turnvereinen aus Aldingen und Aixheim, sowie für den Schulsport genutzt.

sg_neuehalle

Hier finden Sie die Neue Sporthalle

Um einen Kartenausschnitt zur erhalten bzw. Ihre Anfahrt zu planen, klicken Sie auf nachstehenden Link (externer Link zu Google Maps): Neue Sporthalle Aldingen

Print Friendly, PDF & Email