Aktuelle Infos zu den Auswirkungen des Corona-Virus

Aufgrund der vom Coronavirus unübersichtlichen Situation und Lage, haben wir in der Vorstandschaft entschieden, bevorstehende Veranstaltungen bis auf weiteres abzusagen. Auch der komplette Trainingsbetrieb aller Jugend, Damen und Aktiven Mannschaften kann bis auf weiteres mit dem unten aufgeführtem Hygiene- und Verhaltenskonzept durchgeführt werden. Diese Vorsichtsmaßnahme dient zum Schutz der Gesundheit unserer Mitglieder, diese hat für uns oberste Priorität. Über die weiteren Entwicklungen werden wir Euch regelmäßig auf dem Laufenden halten, bleibt bitte gesund!

Für Rückfragen wendet Euch bitte an:
1.vorsitzender@spvgg-aldingen.de
jugendleiter@spvgg-aldingen.de

Besten Dank für euer Verständnis!

Hygiene- und Verhaltenskonzept zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Zum Schutz unserer Mitglieder vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19 Virus haben wir folgende Verhaltens- und Hygienemaßnahmen aufgestellt, welche von jedem aktiven Spieler und Trainer als Voraussetzung für den Trainingsbetrieb einzuhalten sind.

  • Sollten bei einem Vereinsmitglied oder innerhalb dessen Haushalt und Freundeskreis nachfolgende Symptome auftreten, sollte auf eine Teilnahme am Training verzichtet werden. Symptome sind: Trockener Husten, Fieber, Müdigkeit, Atemnot und sämtliche Erkältungssymptome.
  • Bei Kontakt zu einer nachweislich mit Corona infizierten Person ist für mindestens 14 Tage nach dem Kontakt das Training verboten.
  • Bei Rückkehr aus einem derzeitig als Hotspot geltenden Gebiet ist ebenfalls eine 14-tägige Trainingspause einzuhalten.
  • Angehängte Einwilligungserklärung ist vor dem ersten Trainingsbesuch ausgefüllt und unterschrieben bei dem jeweiligen Trainer/Betreuer abzugeben, ansonsten wird die Teilnahme am Trainingsbetrieb verwehrt.

Maßnahmen zum Trainingsbetrieb:

  • Das Training ist kontaktfrei durchzuführen. Das Händeschütteln, Abklatschen, Umarmen ist untersagt, ebenso das Jubeln in der Gruppe.
  • Ein Mindestabstand von 1,50 m in alle Richtungen muss stetig gegeben sein.
  • Trainiert wird in Kleingruppen aus max. 5 Spielern oder 4 Spieler und Trainer.
  • Trainingsgruppen werden von den Trainern festgelegt und sind möglichst nicht zu verändern.
  • Trainingsfläche pro Kleingruppe mind. 1000 m². Trainingsflächen sind durch den Verein markiert worden.
  • Training von Spielsituationen mit körperlichem Kontakt sind untersagt.
  • Vor und nach dem Training müssen sich die Teilnehmer an den bereit gestellten Desinfektionsspender/Waschbecken gründlich die Hände waschen.
  • Trainingsteilnehmer müssen bereits umgezogen auf das Sportgelände kommen.
  • Es werden Anwesenheitslisten zur Nachverfolgung für jedes Training geführt.
  • Mitgebrachte Getränke sind namentlich zu kennzeichnen und an den dafür vorgesehenen Flächen abzulegen.
  • Bei Verstößen gegen die Verhaltensregeln behalten wir uns vor den Spieler vom Trainingsbetrieb auszuschließen.
  • Toiletten sind geöffnet und dürfen nur einzeln betreten werden.
  • Die Umkleidekabinen und die Duschen bleiben geschlossen.
  • Keine Gruppenbildung vor dem Trainingsgelände solange das Trainingsgelände von einem Verantwortlichen für den Zutritt freigegeben wurde.
  • Zutritt des Sportgeländes ist für Eltern untersagt, außerhalb des Sportgeländes ist auch hier auf einen Mindestabstand von 1,50 m zu achten.
  • Nach Trainingsende ist das Sportgelände umgehend zu verlassen.Die genutzten Trainingsmaterialien werden nach jedem Training gereinigt bzw. desinfiziert.

Maßnahmen zum Hygienekonzept:

Der Trainingsbetrieb findet auf eigene Verantwortung statt. Auf die Einhaltung der festgelegten Hygienemaßnahmen sind alle am Trainingsbetrieb teilnehmenden Sportler bzw. deren Eltern mitverantwortlich.

  • Kein Trainingsbesuch bei Krankheitssymptomen, die auf eine CoViD-19 Erkrankung schließen lassen.
  • Keine Fahrgemeinschaften zur Trainingsanreise.
  • Es wird empfohlen, vor und nach dem Training bzw. zur An- und Abreise einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Desinfektionsmittel werden vom Verein im Bereich des Eingangs / Ausgangs zur Verfügung gestellt.
  • Benennung eines Hygienebeauftragten der für die Einhaltung des Desinfektionsschutzes verantwortlich ist.
  • Beim Betreten und beim Verlassen des Sportgeländes ist auf eine gründliche Händedesinfektion zu achten.
  • Zugang und Abgang zum Sportgelände sind gekennzeichnet und müssen von den Teilnehmern berücksichtigt werden.
  • Reinigung und Desinfektion der Trainings- und Spielgeräte / Bälle nach deren Benutzung.
  • Trainer/Betreuer haben eine persönliche Schutzausrüstung (Maske und Handschuhe) während des Trainings bei sich zu tragen, um evtl. Erste-Hilfe-Maßnahmen durchführen zu können.
  • Das Sportgelände ist nach dem Training umgehend zu verlassen und die Kinder zeitnah abzuholen.

Spielbetrieb in Württemberg ausgesetzt

Im Bereich des Württembergischen Fußballverbandes wird der komplette Spielbetrieb unterhalb der Oberliga vorerst bis auf weiteres ausgesetzt, eine Wiederaufnahme erfolgt mit 14-tägiger Vorankündigung – dies gilt für alle Ligen und Altersklassen.

Mehr Infos gibt es unter www.wuerttfv.de