Unglückliche Heimniederlage für Aktive gegen den SV Schörzingen

schoerzingen1Auch im zweiten Spiel dieser Saison standen unsere Aktiven trotz weitgehender Überlegenheit am Ende mit leeren Händen da.
Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein ordentliches Spiel. Aldingen hatte gleich zwei sehr gute Gelegenheit in Führung zur gehen, aber der starke Schörzinger Torhüter machte beide Chancen zunichte. Mit dem ersten nennenswerten Angriff war es dann der SVS, der mit einem sehenswerten Treffer in der 16. Minute in Führung ging. Die Gäste überließen unserer Mannschaft anschließend über weite Stecken das Mittelfeld, so dass die SpVggler bis zur Halbzeit noch einige gute Möglichkeiten hatte, die jedoch nicht genutzt werden konnten.
Nach dem Seitenwechsel wollte es die Vetere-Elf noch einmal wissen und schnürte Schörzingen phasenweise in der eigenen Hälfte ein. Doch selbst fünf – sechs hochkarätige Möglichkeiten ließ die Mannschaft aus. Mit zunehmender Spielzeit schwanden die Kräfte der Aldinger und der SVS setzte immer wieder brandgefähliche Konter, die der gute Aldinger Rückhalt Adrian Lukacs zunichte machte. Kurz vor Schluss setze Schörzingen dann den endgültigen Knock-Out (89.) und stellte den 0:2 Endstand her.

Fehlstart für Aktive beim FSV Schwenningen

Aldingen fing am vergangenen Sonntag gegen den FSV Schwenningen gut und engagiert an. Nach kurzer Zeit hatte Aldingen die erste Chance, Michael Pfaff setzte sich an der rechten Strafraumseite gut durch und spielte Dejan Tolsdorf an, dieser legte in die Mitte, jedoch stand hier leider kein Abnehmer. Zehn Minuten später müsste der Ball im gegnerischem Tor landen. Kevin Burger setzte sich gut im eins gegen eins durch, schoss anschließend den gegnerischen Torwart an, der Ball kam zu Lukas Buschbacher, dieser musste den Ball nur noch einschieben, leider war er so überrascht, dass der Ball knapp am Tor vorbei ging. FSV Schwenningen kam zu keiner offensiven Aktion. Nach der Halbzeit war Aldingen wieder tonangebend. versäumte es jedoch das „Runde“ in das „Eckige“ zu bekommen und um sich so selbst zu belohnen. In der 83 min. bekam FSV Schwenningen einen Freistoß am rechten 16m Eck. dieser wurde gut in den 16m geschossen, wo ein FSVler nur noch einköpfen musste. Anschließend hatte nochmals Aldingen eine 100% Torchance, die leider von Kevin Ninnemann vergeben wurde. Somit verlor Aldingen unglücklich mit 1:0.