0:1 Niederlage gegen SpVgg Trossingen für Aktive

Das letzte Heimspiel im Kalenderjahr 2017 ging gegen die zweite Mannschaft aus Trossingen mit 0:1 verloren. Auf dem noch schneeweißen Kunstrasenplatz taten sich beide Mannschaften im ersten Durchgang sehr schwer. Nach einem katastrophalen Fehler der Aldinger Hintermannschaft ließen sich die Trossinger diese Chance nicht entgehen und gingen mit 0:1 in Führung.
Nach der Pause nahmen die Aldinger das Spiel in die Hand doch es scheiterte am Abschluss vor dem Tor und so ging eine mäßige Partie mit 0:1 verloren.

Schlachtplatte des Fördervereins mit Rekordbesuch zum 10-jährigen Jubiläum!

Traditionell am ersten Novemberwochenende bot der Förderverein der Spielvereinigung 1998 e. V. seine Schlachtplatte aus Hausschlachtung im Sportheim der Spielvereinigung an. Mit insgesamt rund 160 verkauften Essen am Samstag und Sonntag war das Sportheim an beiden Tagen bis auf den letzten Platz belegt und somit auch im 10. Jahr wieder einmal ein voller Erfolg für den Verein. Mit dem eingenommen Geld wird in erster Linie die Jugendarbeit der Spielvereinigung und aktuell der Bau des neuen Gerätehauses auf dem Sportgelände unterstützt.
Der Förderverein bedankt sich herzlich bei allen Gästen.
Wegen eines technischen Defekts war die angegebene Telefonnummer in der Woche vor dem Schlachtfest nicht zu erreichen. Wir bitten alle, die sich nicht anmelden konnten, dies zu entschuldigen. Wir hoffen Sie im kommenden Jahr wieder als Gäste begrüßen zu können.

Aktive unterliegen in Frittlingen klar

Bei sehr schlechtem Wetter präsentierte sich die SpVgg in Frittlingen dem Wetter entsprechend. Nach einer zehn minütigen Unterbrechung in der ersten Halbzeit waren es die Frittlinger, die innerhalb einer Viertelstunde die Partie zu Ihren Gunsten entschieden. Dabei wirkte die Abwehr der SpVgg sehr zaghaft. Auch in der zweiten Hälfte wollte den Aldingern nicht viel glücken und so konnte die Heimmannschaft einen 6:0 Erfolg einfahren.

Nachruf – Aldinger Fußballer trauern um Wolfgang Haller

Am Dienstag letzter Woche verstarb unser Fußballkamerad, Ehrenmitglied und langjähriges Vorstandsmitglied

Wolfgang Haller

nach langer Krankheit im Alter von 77 Jahren.
1954 trat er in die Spielvereinigung Aldingen ein, spielte in der Jugend, lange Jahre in der 1. Mannschaft und bei den Alten Herren. Er war mehrere Jahre Ausschussbeisitzer, Spielausschussvorsitzender und 2. Vorsitzender.
Als treuer Fan ließ er es sich nicht nehmen bei den Spielen der Aktiven immer dabei zu sein.
Seine Verdienste wurden mehrfach vom Verein und vom Württembergischen Fußballverband geehrt.
Ein Mensch, der anderen Menschen viel Gutes tat und Freude bereitete. Wir werden ihn schmerzlich vermissen – unseren Freund Wolfgang als wertvollen Menschen und sein besonderes Engagement für unseren Verein.
Wir trauern zusammen mit seiner Frau Siegrid, den Kindern Sandra und Carina und seinen Familienangehörigen.
Wir werden Wolfgang immer ein Ehrendes Andenken bewahren.

Heiko Lenhard
1. Vorsitzender Spielvereinigung