Aktive mit einer Niederlage im Kellerduell

Lukas Buschbacher brachte die Spvgg Aldingen in der neunten Minute nach vorn. Der Heimmannschaft gelang mithilfe von Spvgg Aldingen der Ausgleich, als Emre Yildirim das Leder in das eigene Tor lenkte (40.). Vor dem Seitenwechsel sorgte der Vfl Nendingen mit seinem Treffer für eine kalte Dusche der Spvgg Aldingen. Der VfL Nendingen nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Timo Wiest (48.) und Malahov (50.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung des VfL Nendingen. Mit dem Treffer zum 2:4 in der 82. Minute machte Buschbacher zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zum VfL Nendingen war jedoch weiterhin groß. Kalmbach gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den VfL Nendingen (88.). Schiedsrichter Peter Hauschel beendete das Spiel und Spvgg Aldingen steckt weiter in der Krise. Im Kellerduell gegen den VfL Nendingen kam man unter die Räder.

Erkämpftes Remis der Aktiven

SGM Fridingen II/Mühlheim III legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Sedrik Hensle aufhorchen (4./13.). Durch die Einwechslung von Denis Schmidt, der für Johannes Schemberger kam, sollte ein Ruck durch Spvgg Aldingen gehen (40.). Weitere Tore blieben bis zum Halbzeitpfiff aus und so ging es mit einem Vorsprung für SGM Fridingen II/Mühlheim III in den Kabinentrakt. Hannes Friedrich von Spvgg Aldingen nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Dejan Tolsdorf blieb in der Kabine, für ihn kam Jan Strohm. Thomas Allgaier versenkte den Ball in der 63. Minute im Netz des Gastes. Die komfortable Halbzeitführung der Mannschaft von Heni Mathias hielt nicht bis zum Abpfiff, denn Schmidt schoss den Ausgleich in der 74. Spielminute. Das Spiel neigte sich seinem Ende entgegen, als Hensle einen Treffer für SGM Fridingen II/Mühlheim III im Ärmel hatte (82.). Kurz vor dem Ende des Spiels jubelte Schmidt mit seinen Teamkollegen über seinen Treffer in der 89. Minute, der einen Gleichstand herbeiführte. SGM Fridingen II/Mühlheim III ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und so erkämpfte sich Spvgg Aldingen noch ein Unentschieden.

Niederlage für Aktive gegen Egesheim

Der Gast erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Szymon Karol Jagiello traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Für das 2:0 der Mannschaft von Trainer Zeljko Medenica zeichnete Patrick Medenica verantwortlich (31.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der Pause stellte Hannes Friedrich um und schickte in einem Doppelwechsel Alexander Unrau und Kevin Ninemann für Daniel Schmidt und Jan Strohm auf den Rasen. Das 1:2 von Spvgg Aldingen stellte Thomas Allgaier für die Heimmannschaft sicher (50.). Tobias Gehring erhöhte den Vorsprung des SV Egesheim nach 70 Minuten mit einem Elfmeter auf 3:1.

Aktive zurück in der Spur

Die Spvgg Aldingen verschaffte sich mit dem 3:1-Erfolg gegen die Reserve von SV Wurmlingen etwas Luft im Tabellenkeller. Pflichtgemäß strich Spvgg Aldingen gegen SV Wurmlingen II drei Zähler ein. Für das erste Tor sorgte Domenico Nardella. In der 14. Minute traf der Spieler von SV Wurmlingen II ins Schwarze. Nach nur 26 Minuten verließ Johannes Schemberger von Spvgg Aldingen das Feld, Denis Schmidt kam in die Partie. Zur Pause war SV Wurmlingen II im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Hannes Friedrich von Spvgg Aldingen nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Jan Strohm blieb in der Kabine, für ihn kam Daniel Schmidt. Das 1:1 des Gastes bejubelte Thomas Allgaier (63.). Dass Spvgg Aldingen in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Schmidt, der in der 78. Minute zur Stelle war. In der 79. Minute brachte Hannes Friedrich das Netz für Spvgg Aldingen zum Zappeln. Schiedsrichter Marcel Haberbosch beendete das Spiel und SV Wurmlingen II steckt weiter in der Krise.