Aktive mit einer Niederlage im Kellerduell

Lukas Buschbacher brachte die Spvgg Aldingen in der neunten Minute nach vorn. Der Heimmannschaft gelang mithilfe von Spvgg Aldingen der Ausgleich, als Emre Yildirim das Leder in das eigene Tor lenkte (40.). Vor dem Seitenwechsel sorgte der Vfl Nendingen mit seinem Treffer für eine kalte Dusche der Spvgg Aldingen. Der VfL Nendingen nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Timo Wiest (48.) und Malahov (50.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung des VfL Nendingen. Mit dem Treffer zum 2:4 in der 82. Minute machte Buschbacher zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zum VfL Nendingen war jedoch weiterhin groß. Kalmbach gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den VfL Nendingen (88.). Schiedsrichter Peter Hauschel beendete das Spiel und Spvgg Aldingen steckt weiter in der Krise. Im Kellerduell gegen den VfL Nendingen kam man unter die Räder.

Zweite Niederlage für Damen

Am 23.11.2019 bestritten die Damen der Spielvereinigung ihr letztes Heimspiel für das Jahr 2019, gegen die Damen aus Nufringen. Natürlich wollte man vor heimischer Kulisse nochmals alles geben und die letzten drei Punkte für sich gewinnen.
Das Spiel begann ausgeglichen, beide Mannschaften erspielten sich die ein oder andere Chance. Leider war es die Gastmannschaft die in der 33. Minute nach einem Eckball, durch ein unglückliches Eigentor in Führung ging. Mit diesem 0:1 ging es in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel fanden die Aldingerinnen nur schwer ins Spielgeschehen zurück, weshalb es wiederum die Gäste waren, die in der 60. Minute auf 0:2 erhöhten. In der 70. Minute fiel das 0:3, welches die Aldingerinnen nicht erwachen ließ. Leider kassierte man noch in der Nachspielzeit das 0:4 und die drei Punkte nahmen die Gegnerinnen aus Nufringen mit nach Hause.
Nichtsdestotrotz kann die Spvgg Aldingen auf eine erfolgreiche Hinrunde zurückblicken, in der man als Aufsteiger acht Siege, ein Remis und eine Niederlage einfahren konnte.
Jetzt heißt es sich ausgiebig auf die Rückrunde vorzubereiten und weitere Punkte für sich zu gewinnen !
Die Damen der Spvgg Aldingen bedankt sich bei ihren Zuschauern und hofft auf weitere tatkräftige Unterstützung in der Rückrunde.

Erkämpftes Remis der Aktiven

SGM Fridingen II/Mühlheim III legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Sedrik Hensle aufhorchen (4./13.). Durch die Einwechslung von Denis Schmidt, der für Johannes Schemberger kam, sollte ein Ruck durch Spvgg Aldingen gehen (40.). Weitere Tore blieben bis zum Halbzeitpfiff aus und so ging es mit einem Vorsprung für SGM Fridingen II/Mühlheim III in den Kabinentrakt. Hannes Friedrich von Spvgg Aldingen nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Dejan Tolsdorf blieb in der Kabine, für ihn kam Jan Strohm. Thomas Allgaier versenkte den Ball in der 63. Minute im Netz des Gastes. Die komfortable Halbzeitführung der Mannschaft von Heni Mathias hielt nicht bis zum Abpfiff, denn Schmidt schoss den Ausgleich in der 74. Spielminute. Das Spiel neigte sich seinem Ende entgegen, als Hensle einen Treffer für SGM Fridingen II/Mühlheim III im Ärmel hatte (82.). Kurz vor dem Ende des Spiels jubelte Schmidt mit seinen Teamkollegen über seinen Treffer in der 89. Minute, der einen Gleichstand herbeiführte. SGM Fridingen II/Mühlheim III ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und so erkämpfte sich Spvgg Aldingen noch ein Unentschieden.

Damen verlieren im Gipfeltreffen

Am Sonntag Morgen den 17.11.2019 reisten die Aldinger Damen früh morgens nach Glatten zum Topspiel in der Liga. Den Damen war klar, dass dies kein einfaches Spiel werden würde. Die SG Hopfau/Glatten hat in der Liga noch kein einziges Spiel verloren und glänzt mit einem super Torverhältnis. Aber auch die Aldingerinnen stehen nicht unverdient und ungeschlagen auf Platz 2 in der Liga.
Mit dem Vorhaben dieses Spiel für sich zu entscheiden, startete man in die Partie. Die erste Halbzeit begann wie erwartet dynamisch und es gab einige Chancen auf beiden Seiten. Leider konnte die Heimmannschaft in der 16. Minute eine dieser Chancen für sich nutzen und auf 1:0 erhöhen. Die Aldingerinnen versuchten dagegenzuhalten und hatten ebenfalls gute Gelegenheiten den Anschlusstreffer zu erzielen- doch der Ball wollte heute nicht über die Linie. Mit einem 1:0 Rückstand ging es in die Pause. Zurück auf dem Platz überzeugten die Spielerinnen der SG durch ihre Offensivspielerinnen. Schön herausgespielt, erhöhten sie in der 64. Minute auf 2:0. Leider kamen die Aldingerinnen nicht mehr gefährlich vors Tor und mussten ohne die drei wichtigen Punkte zurück nach Hause fahren.
Dennoch war es eine solide Mannschaftsleistung.
Weiter so Mädels- die nächsten Punkte bleiben wieder in Aldingen!