Lieferservice in schwierigen Zeiten durch Spielvereinigung Aldingen

Als es mit der Corona-Pandemie los ging, hat In Abstimmung mit der Gemeinde der Edeka-Markt in Aldingen einen Einkaufsservice für bedürftige und gefährdete Personen angeboten. Die Spielvereinigung Aldingen übernahm die Auslieferungen. Vom 20. März bis 31. Juli wurde in Summe 147 mal dieser Service wahrgenommen. Die Lieferungen wurden von Alwin Irion mit dem Edeka-Markt koordiniert, der Lieferservice wurde dann überwiegend von Chiara Huschenbett, Jannik Lindner, Daniel Groß und Martin Dudu übernommen. Alle Bestellungen wurden, wenn auch mal etwas später, noch am selben Tag geliefert. Das Team möchte sich auf diesem Wege für die freundliche Atmosphäre und auch für das erhaltene Trinkgeld bedanken.

Bild von links: Jannik Lindner, Alwin Irion, Daniel Groß, Martin Dudu, Chiara Huschenbett.