Damen unterliegen in Unterdigisheim 1:3

Am vergangenen Samstag trafen unsere Damen auf die Spielerinnen des SV Unterdigisheim. Die Aldingerinnen kamen zunächst gut ins Spiel und konnten die ersten 20 Minuten schön nach vorne agieren. Doch leider blieben die Torchancen ungenutzt. Unachtsamkeiten führten wiederum dazu, dass man mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause zog.
In der zweiten Halbzeit hatten die Aldingerinnen große Schwierigkeiten, ihre Gegnerinnen in den Griff zu bekommen und ließen diesen zu viele Freiräume. Dies blieb nicht unbestraft und so folgte in der 71. Minute der Anschlusstreffer zum 0:2. Keine 5 Minuten vor Abpfiff dann ein kleiner Lichtblick – Selina Geiger konnte sich gegen die Unterdigisheimerinnen behaupten und brachte das Leder gekonnt im langen Eck unter. Doch die Freude wurde schnell getrübt als in der 90. Minute das 1:3 fiel, welches zugleich das Endergebnis bildete.

Deutliche 5:8 Niederlage für Aktive in verrücktem Spiel

Am vergangen Donnerstag Abend gastierte die Aktive aus Requishausen auf dem Aldinger Kunstrasenplatz. Zuschauer und Fans durften sich an reichem Offensivspiel und grauenhafter Verteidigungslinien “erfreuen”.
Die SpVgg kam mit dem Schwung des letzten gewonnenen Spieles in die Partie und verzeichnete gleich zu Beginn der Partie einige Torchancen, nennenswert dabei der Schuss von M. Schmidt, welcher nach 5Min den Innenpfosten traf und dem eigentlich schon geschlagenen Torwart zurück in die Hände fällt. Anschließend begann das Tore schießen. Leider aber auf der Gegenseite. Nach 18.Minuten lag die SpVgg bereits 0:3 zurück, ehe L.Buschbacher direkt nach Wiederanpfiff (19’Min) nach Zuspiel von Dudu der Anschluss gelang, vorerst! Denn direkt im nächsten Angriff, das 1:4 für die Gäste (21’Min). Im Gegenzug war es M.Bender der den Rückstand wieder verkürzte, wieder stieg er nach Eckball von Buschbacher hoch und traf zum kurzzeitigen 2:4 (24’Min). In der 25 Spielminute markierte der SvR noch den Halbzeitstand von 2:5. Die Aldinger spielten nicht schlecht, zeigten Moral und Laufbereitschaft. Jedoch haperte es an anderen Stellen.
Kurz nach Wiederanpfiff verkürzten die Aldinger den Spielstand wieder, in der 50′ fand Buschbacher nicht Bender nach Eckball sondern einen Gästeverteidiger am Kurzen Pfosten der den Ball souverän ins eigene Tor köpfte (3:5). Nur 9 Minuten später das 3:6 und 3:7. Aldingen vorne mit Chancenplus, der Spielstand trügte. Marcel Bender schoss in der Folge noch seine Saisontore 10. und 11 (65 und 74’Min). Leider war es der Kopf von Allgaier, welcher unfreiwillig angeschossen wurde und das 8 Tor der Gäste erzielte (70Minute). In der Folge gaben die Aldinger nicht auf, doch die direkten Gegenschläge waren in der Summe dann doch zu viel. Spielerisch gesehen, wäre eine Punkteteilung völlig verdient gewesen, doch es hat nicht sollen sein. Dazu sei gesagt, wer 5 Tore erzielt, muss in der Lage sein solch ein Spiel zu gewinnen.

Negativserie gegen Tuttlingen mit 1:4 Sieg beendet

Am vergangen Sonntag gastierte die Vetere-Elf im Donaustadion bei der Reserve des Sc 04.
Die Aldinger nahmen das Spiel direkt in die Hand und spielten besseren Fußball als die letzten Wochen.
In der 32′ Minute doch erst die Ernüchterung, die Aktiven gerieten wieder in Rückstand aufgrund eines Missverständnisses der Abwehr, welche erwartete das Tuttlingen den Ball ins aus spiele nachdem einer ihrer Spieler sich im Zweikampf verletzte und liegen blieb.  Doch Tuttlingen nutze die Unordnung und Unaufmerksamkeit zum 1:0. Kurz darauf der direkt Ausgleich, Bender ließ dem Gegnerischen Torwart mit einem direkten Freistoß unter der Mauer hindurch keine Chance. Nun wieder die Aldinger spielbestimmender. Kurz vor der Halbzeit 44. Minute, nahm Böttcher den Ball mit der Brust an und nahm den Ball anschließend direkt aus der Drehung Volley. Aus gut 25 Metern hatte der angeschlagene SC Keeper in dieser Situation das nach sehen und die Gäste gingen mit einer verdienten 1:2 Führung in die Pause.
Direkt nach der Pause 48′ Minute fand Buschbacher per Eckball Bender, welcher uneigennützig für Dudu per Kopf auflegte UND dieser per Kopf über die Linie zum 1:3 beförderte . Tuttlingen versuchte nun zu stürmen, was Aldingen mehr Räume ermöglichte. Schmidt war es, welcher in der 57′ den Sack zu machte und den gegnerischen Torwart mit einem Fernschuss bezwang.  Darauf hin verwaltete Aldingen das Ergebnis und spielte keine weiteren nennenswerten Chancen aus. Lindner, hielt gegen Ende noch 2-3 Hochkarätige Chancen der Heimmannschaft, trotzdem war der Sieg der Aldinger nach dem frühen Tor direkt nach Wiederanpfiff nicht in Gefahr.
Aldingen, muss diesen Sieg nun als Rückenwind für die kommenden Aufgaben nutzen und nicht in das Bild der letzten Spiele fallen.

Zweite Heimniederlage in Folge

Am vergangenen Donnerstag Abend absolvierte die Aktive Mannschaft vor heimischer Kulisse das Nachholspiel vom 2ten Spieltag gegen den FSV Schwenningen.
Obwohl die Hausherren die erste Viertelstunde klar die bessere Mannschaft war, zudem die richtige Einstellung im Vergleich zu dem vorherigen Spiel zeigte und auf den Führungstreffer drängte, kassierte man wie so häufig in letzter Zeit einen frühen Gegentreffer aufgrund eines individuellen Fehlers 0:1 (15’Min). Danach war die Partie bereits verloren. Ein Großteil der Mannschaft verlor komplett die Haltung und so stand es nach weiteren Fehlern zur Halbzeit 0:3 (37′ u. 43’Min).
Nach der Halbzeit stellte Trainer Nico Vetere um, doch die Einstellung der Mannschaft stimmte nicht und so gelang auch keine Aufholjagd wie schon diese Saison in Denkingen. Die Gäste wurden zunehmend stärker, spielten ansehnlichen Fußball und auch die Laufbereitschaft war deutlich höher als die der Aldinger. Einzig Marcel Bender gelang es den Gegnerischen Torwart zu fordern und zu schlagen. Nach einer Ecke von Buschbacher stieg Bender am höchsten, setze sich in der Luft durch und erzielte den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:4. Mehr ging am Donnerstag Abend nicht. Das Spiel ging mit 1:5 verloren.

Aktive verlieren erstes Heimspiel mit 2:5

Nach dem verlorenem Derby in Denkingen konnte unsere Aktive leider nicht gegen den aktuellen Tabellenführer SV Kolbingen überraschen.
In den Anfangsminuten kam es zu vielen Ballverlusten auf beiden Seiten, so dass kein Spielfluss zustande gekommen ist. Das erste Tor erzielten die Gäste nach einem schnellen Konter. Unsere SpVgg verlor den Ball am gegnerischen Strafraum, die Gäste spielten über drei Stationen Ihren Konter zu Ende und gingen früh in Führung (9´). In Gegensatz zum letzten Spiel, kämpften unsere Mannen weiter und M. Bender erzielte nach schönen Zuspiel von A. Reich das 1:1 (16´). Leider hielt der Ausgleich nur fünf Minuten, da die Aldinger den Ball nicht aus dem 16er richtig klärten und Kolbingen mit einem satten Rechtschuss aus 17 Metern wieder in Führung ging (21´). Anschließend entwickelte sich ein spannendes Duell auf Augenhöhe.
In der zweiten Halbzeit wollte Kolbingen den „Sack“ zu machen und spielte die Aldinger Abwehr schwindelig. Es wurde bereits an der 16 Meterlinie angegriffen. Es ist J. Lindner zu verdanken, das die Aldinger im Spiel blieben. Es kam wie es kommen musste, mit der ersten Aktion glich Aldingen erneut aus. F. Vasiliadis flankte in den 16er und wieder war es M. Bender mit einem gezielten Kopfball zum Ausgleich (68´). Wieder hielt der Ausgleich nicht lange, nur drei Minuten später die Führung für den SVK (71´). Anschließend versuchte Aldingen alles um ins Spiel zu kommen, jedoch bekam man anschließend durch zwei individuelle Fehler noch zwei Tore (77´, 87´). Die Aldinger müssen sich eingestehen, das die Kolbinger an diesem Tag die bessere und bissigere Mannschaft waren. Nun heißt es aufstehen und weitermachen.